News zur Futsal-SR-Aus- und Fortbildung

Futsalausbildung 2016/2017

Neue Futsal-SR

Der NFV Kreis Oldenburg-Land/Delmenhorst hat am 27.11.2016 -10- Schiedsrichter vom Feldschiedsrichter zum Futsal-Schiedsrichter weiterqualifiziert.
Diesmal fand die alljährliche Weiterbildung in der Sporthalle in Huntlosen statt. Die Gastgeber vom FC Huntlosen haben es sich nicht nehmen lassen, für die Teilnehmer an der Theke ein hervorragendes Catering anzubieten. Gut genährt und ausreichend mit Kaffee oder Cola versorgt, kam rasch ein konstruktiver Dialog mit den Ausbildern Sven Schlickmann (Kreislehrwart) und Michael Koch (Futsal-Beauftragter im Kreisschiedsrichterausschuss) zusammen.

Im Spannungsbogen gelangen die Schiedsrichter von den Regeln der „grünen Wiese“ – die immer der Abhol- und Startpunkt sind - zu den Spezialitäten beim Futsal in der Halle. Vieles ist gleich (Freistöße, Eckstoß, Foulspiel), manches ist anders (Einkick statt Einwurf, fliegender Wechsel, Spiel mit dem eigenen Torwart) und einiges ist neu (kumulierte Fouls, Time Out, 4-Sekunden zur Spielfortsetzung, 10-Meter-Strafstoß). Die praktische Herausforderung – fein abgestimmtes Stellungsspiel der beiden Futsal-Schiedsrichter zum optimalen Einblick, Erkennen und Bewerten des futsaltypischen Spielgeschehens, wurde in der Praxis auf dem Spielfeld von den Trainern Nils Klaassen und Tom Adler virtuos vermittelt.
Damit sind die Futsal-Schiedsrichter höchst effektiv und liefern eine für alle Beteiligten souveräne Spielleitung, die das Spiel und nicht die Spielleiter in den Vordergrund der Wahrnehmung von Spielern und Zuschauern bringt. Seit der Aufnahme des Futsal-Spielbetriebes im Jahr 2010 wurde das Schulungskonzept kontinuierlich weiterentwickelt und fortgeführt. Auch in dieser Saison 2016/17 ist eine Neuerung angedockt worden: Neben der Theorie und der Praxis kam heuer noch dazu, dass am selben Ort ein Futsal-Spieltag der B-Jugend ausgespielt wurde. Die Lehrgangsteilnehmer, welche fast alle als Jugendfußballer selbst schon Futsal spielten, sahen sich das Geschehen im Blick des neu vermittelten Stoffes sehr interessiert an.
Die mitgebrachte Kenntnis der Schiedsrichter und Fußballer ist ein großer Erfolg und Nutzen der jahrelangen Futsalaktivität im Kreis Oldenburg-Land/Delmenhorst.

Der NFV-Kreis Oldenburg-Land/Delmenhorst verfügt damit über einen stolzen Bestand von ca. 60 aktiven und einsatzfähigen Futsal-Schiedsrichtern. Damit bleibt der Kreis im Bezirk Weser-Ems führend, in Niedersachsen ist er ganz vorne mit dabei.

Verfasser: Michael Koch

Zusatzausbildung Futsal - Saison 2015-2016

Bild und Text: Michael Koch

Im NFV Kreis Oldenburg-Land/Delmenhorst hat sich seit Aufnahme des FUTSAL-Spielbetriebes im Jahr 2010 das gut entwickelte Schulungskonzept für FUTSAL-Schiedsrichter fest etabliert. Auch in dieser Saison 2015/16 wurde es weiter fortgeführt.

Am Samstag den 14.11.2015 wurden 25 für den Feldfußball ausgebildete Fußballschiedsrichter in Theorie und Praxis zum FUTSAL-Schiedsrichter weitergebildet. Neben Teilnehmern aus dem eigenen Kreis waren auch jeweils zwei Schiedsrichter aus den Nachbarkreisen Cloppenburg und Wesermarsch dabei. Zusammen mit dem Kreis Ammerland kooperieren die Schiedsrichter dieser Kreise in Ausbildung, regulären Austauschspielen und in der Unterstützung bei Schiedsrichtermangel sehr eng miteinander. Dem Beginn der Hallensaison vorgeschaltet bildete der Kreis Oldenburg-Land/Delmenhorst ‑22‑ neue FUTSAL-Schiedsrichter aus.

Ein absoluter Teilnehmerrekord! In der Sporthalle des TSV Ippener brachte der Schiedsrichteransetzer und FUTSAL-Beauftragter Michael Koch mit Unterstützung des Schiedsrichters Tom Adler den sehr interessierten und aufgeschlossenen Schiedsrichtern das FUTSAL-Regelwerk bei. Den Freiwilligen wurden die vom Feldfußball abweichenden Regelungen präsentiert und die Besonderheiten des FUTSAL herausgearbeitet und betont. Besonders die Spielleitung im Zweierteam ist am Anfang eine neue Herausforderung. Beide Schiedsrichter müssen sehr genau abgestimmt vorgehen. Dadurch sind sie höchst effektiv und liefern eine für alle Beteiligten souveräne Spielleitung, die in der Wahrnehmung der Spieler und der Zuschauer nur das Spiel und nicht den Spielleiter in den Vordergrund bringt.  

Die halbtägige Ausbildung erfolgte in der Theorie und in der Praxis. Hier wurde den Referees das Verständnis für den FUTSAL-Ball und das Spielen des FUTSAL-Spieles näher gebracht, und das Zusammenwirken der beiden Schiedsrichter auf dem Feld. Viele der teilnehmenden jüngeren Teilnehmer des Kreises kannten FUTSAL schon lange als Spieler der C-, B- und A-Junioren und Juniorinnen. Das Spielverständnis als Schiedsrichter war damit schon sehr weit für FUTSAL entwickelt. Dies ist ein weiterer Erfolg und Nutzen der jahrelangen FUTSAL Aktivität im Kreis Oldenburg-Land/Delmenhorst. Die neu fortgebildeten Futsal-Schiedsrichter werden auf Kreisebene zunächst in den FUTSAL-Hallenrunden der B- und C-Junioren und –Juniorinnen eingesetzt. Natürlich führen erfahrene FUTSAL-Schiedsrichter die „Neuen“ solide und erfahrungsreich in die FUTSAL-Spielleitungen ein. Der NFV-Kreis Oldenburg-Land/Delmenhorst verfügt damit über einen stolzen Bestand von über 50  aktiven und einsetzbaren FUTSAL-Schiedsrichtern.

Damit bleibt er der Kreis im Bezirk Weser-Ems führend, in Niedersachsen ist er wohl ganz vorne mit dabei. Der anhaltende Erfolg von FUTSAL im Junioren- und Juniorinnenbereich im NFV-Kreis Oldenburg-Land/Delmenhorst gründet wesentlich auf die gute Zusammenarbeit und Abstimmung von Qualifizierungsausschuss (Doris Klaassen und Team), Spielbetrieb (Thomas Eilers und Team) und Schiedsrichtereinsatz und –ausbildung (Michael Koch und Team).

Ganz eng abgestimmt werden die Ausbildung und Spielbetrieb und Schiedsrichterwesen zielgerichtet verbunden. Für alle FUTSAL-Turniere sind ausreichend FUTSAL-Schiedsrichter im Kreis verfügbar. Es bleibt die Frage, wann die Aktiven sich an diese dem Fußball wesentlich nähere Art des Hallenspieles heranwagen wollen. Übrigens: FUTSAL ist die offizielles Hallenspielweise des Fußballes der FIFA, der UEFA, des DFB und des NFV und ist im DFB-Masterplan fest verankert.

Seite zuletzt aktualisiert am: 25.05.2017

Regionale Sponsoren